19.03.16

Kleines Küchen-DIY

Die Küche hat jetzt fast 10 Jahre auf dem Buckel. Aber ich mag sie immer noch. Die Oberschränke irgendwann nicht mehr und der Spiegel hinter Spüle und Kochfeld änderte sich auch schon ein paar mal. Der Rest aber tut seinen Dienst ganz wunderbar und ich habe den meisten Krempel griffbereit.

Da ich schlecht an schönem Porzellan vorbeigehen mag, wurde die Staukapazität ans Limit getrieben. Darum habe ich heute ein paar Haken ins unterste Regal geschraubt und ein paar Tassen dürfen jetzt hängen. Bei der Gelegenheit macht frau ja auch gerne sauber und räumt ein wenig um. Kaffeemaschine und Mixer wechselten den Platz und meine Seven-up-Kiste (übrigens ein Mitbringsel aus Chicago) wurde auch generalüberholtgeordnet.

Jetzt kann sie sich sehen lassen, die Küche - also herein spaziert :-)!

Euch ein schönes Wochenende,
Steph





Kommentare:

  1. wunderbar befriedigend, so ein erfolgreiches Umräumen, nicht?
    und toll, der Kaugummiapparat!
    liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der muss mal wieder befüllt werden. Für 10 Cent gibts dann wieder Leckereien :-). Liebst!

      Löschen
  2. jetzt hab ich aber lust bekommen, auch umzuräumen! das sieht toll bei dir aus und eigentlich hätte ich auch gern obenrum offene regale, weil es viel schöner aussieht. aber andererseits bin ich ehrlich gesagt, ganz froh, dass wir schränke haben, da kann viel verschwinden und man muss nicht dauernd putzen...
    deinen kaugummiautomaten liebe ich ja und die kiste auch.hast du die echt im flieger transportiert? was hast du dafür dagelassen ;)?
    liebe sonntagsgrüße
    mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Putzerei ist in der Tat lästig - zumal der Herd mittig steht und trotz Dunste alles schnell einen Fettfilm bekommt. Aber ich mag´s griffbereit :-).
      Die Kiste: Ich hatte mir vor Jahren 2 Koffer gepackt - einen davon mit ollen Handtüchern. Die habe ich in Chicago echt entsorgt und dafür schöne Sachen wieder mitgenommen :-). Herzlichst!!!

      Löschen
  3. Woah, Du hast einen alten Kaugummi-Automaten in der Küche? Nicht schlecht!

    So long,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  4. Oh, und Gasherd! Den weiß ich hier in China auch zu schätzen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir hatten tatsächlich eine ganze Zeit Süßkram in dem Teil - aber in Ermangelung von 10 Cent-Stücken wurden die Kammern nicht leer :-). Und jepp, ohne Gas gehe ich nicht an den Herd. So oder so - grins!
      Liebst!

      Löschen
  5. Sehr schön deine Küche... . Aber die Putzerei würde mich wahnsinnig machen. Das ist genau der Grund warum hier immer noch die einzigen beiden Hängeschränke hängen. Um deinen Kaugummiautomaten beneide ich dich. Cool :))))! Liebst gegrüßt, Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Das ist auch alles schön so und kann so bleiben. :-) Gas, natürlich, hier auch. Der Kaugummiautomat ♥. 10 cent stücke? Meinste GRoschen? ich hab so ne Münze Kiste und erst gestern... wo hab ich se hin? da sind welche...Ach und Chicago. Ich bin nicht wirklich Amerika Affin aber der Mensch braucht Ziele und irgendwann.. die Planung hat schon begonnen :-) lange Rede kurzer Sinn, Chicago will ich auch.:-) Ich befürchte wenn ich dich je treffe wird das eher wie ein Interview, mit Liste all meiner Fragen. Grööhl.Ich kann auch nur Regale, wenn überhaupt. Ich hasse die unvermeidliche Fettschicht obendrauf, die Scherenlampe... igitt.... geknuuuutscht. Alex

    AntwortenLöschen