22.02.16

Altbaulust und -last

Ich gehe nicht wirklich davon aus, dass man in jeder Neubauwand problemlos rumnageln und bohren kann. Aber bei unseren ollen Wänden ist das Resultat selbst an einer Wand von Zentimeter zu Zentimeter unterschiedlich.


Und seitdem wir die Wand von Tapete befreit und mit Streichputz versehen haben, fallen uns bei jedem Nagel größere Wandstücke entgegen (guckt mal auf Bild 4 - gruselig).
Da ist dann nichts mit mal kurz was von links nach rechts hängen - eher immer ein Verdecken von bereits vorhandenen Löchern.


Ich hatte meine Dekoschnauze gestrichen voll und bin bei dem Sauwetter am Sonntag in unseren Holz- und Sägekeller gegangen, um fette Beute zu machen. Die erste Idee war, aus verschiedenen Brettern ein großes Etwas zu zimmern. Als mein Blick aber auf die schönen geraden Latten fiel war klar, ich mach´s mir relativ leicht.


Und nach 2 Stunden Schrauben und bohren hängt jetzt ein Brett von etwa 1,30 x 1,30 m an der Wand, in das ich nageln kann wie ich will! Und wo ich will.


Es muss noch mit weiteren Teilchen dekoriert werden. Das Adlerauge läuft also wachsam über die nächsten Flohmärkte :-)!




Herzlichst,
DIY-Steph


P.S. Danke an meinen Mann, der mich wie immer tatkräftig unterstützt hat (und das am Sonntag und wie immer vor vollendete Tatsachen gestellt. Love u!!!)











Kommentare:

  1. Total schön Steph! Und zudem echt mal ne tolle Alternative... ich habe auch überall wieder zugeschmierte Löcher in den Wänden ;-) Aber so würd ich es auch gern mal gestalten...

    Gruß Anna, dein Mädchen

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Frau Mahlzahn22. Februar 2016 um 13:35
    Das ist wirklich eine gute Idee, sieht gut aus, und ist total praktisch... Ich muss schon lachen bei uns -- Bilder rahmen lassen ist so preiswert hier, dass sich der Gang zu Ikea (für Bilderrahmen) nicht lohnt. (Zhì, der Fahrer und mein liebster Ansprechpartner schimpft zwar ein bisschen, weil er den Laden, in dem ich rahmen lasse, zu teuer findet, aber er muss zugeben, dass sie es wirklich sehr gut machen -- und wie gesagt, trotzdem immer noch preiswerter als jeder Rahmen beim Ikea). Jedenfalls haben wir schon so viele Bilder rahmen lassen, dass ich schon nicht mehr weiß, wo ich sie hinhängen soll, :-).

    Liebe Grüße - und danke für die vielen schönen Ideen!

    Das Foto von Dir mit der Säge gefällt mir am besten!

    So long,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  4. Sehr cool! Und lass dich trösten! Die Zwischenwand bei den Kinderzimmern ist so dünn und porös, da muss jedes Regal im Vorfeld gut überlegt sein. Und auch hier sind mir Handtellergrosse Brocken beim ersten Bohren entgegengeflogen. Von daher= du bist nicht allein. Dicken Knutscha!

    AntwortenLöschen
  5. eine superidee! erfreulicherweise sind meine nagellöcher nur ganz winzig und ich kann vieles an stecknadeln (!!) aufhängen. aber wir hatten auch mal eine wohnung mit lehmputz - gräßlich! dafür hätte ich mir auch sofort so eine verkleidung gebaut!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  6. supereinfach und genial. wir wohnen hier zwar im neubau, haben aber stahlstifte? mit in den beton der wände gemischt. man weiss nie, bei welchen zentimeter man drauf trifft ;). deine holzlattenkonstruktion sieht klasse aus und du könntest sie bei bedarf ja noch über die ganze sofabreite verlängern. von hier ganz klar beide daumen hoch. liebe grüße zu dir, sabine

    AntwortenLöschen
  7. Gefällt mir. :-)
    Und ja, das Problem mit den Wänden kenne ich - der Hauptgrund, warum hier immer noch gruselige Rauhfasertapete an den Wänden ist...

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  8. Yeah, Schlaue Steph. :-) tolle Idee. Wie ist das hier... hier ist ja wild angebaut und da haste ma schnell ne dicke Außenwand mitten im Raum. Du glaubst ja net wie die schwatze Wand aussieht :-) da hab ich dann viele Bilder für gesammelt zum verdecken... ja nun hab ich genug Bilder und keins passt zusammen und sieht so nach Jugendzimmer aus, also hab ich selbst gemalt.. also ich hab Farb of n Leinwand geschmiert... verstehste, die verdeckt jetzt die Löcher...mehr aber och net :-) Wir tragen auch mal die gleiche Handwerkerinnen Frisur, wie ich sehe, gibt mir auch immer etwas Urlaubs gefühl. Schönes Bild von dir, den Achenbecher hab ich gerne verkauft in meiner Tabakladen Zeit. Haha, ich fühl mich wie daheim :-) erkältete Grüße, dshalb nicht geknutscht, alex

    AntwortenLöschen