26.09.15

Neue Sitzgelegenheiten vom Sperrmüll

Wo gestern noch der Schaukelstuhl stand, präsentiert sich heute schon mein Sperrmüllfund. Morgens um kurz nach 6 habe den Müll fremder Leute schnell in mein Auto geschubst :-).Zwei so richtig abgerockte Rattanstühle der Extraklasse. Dieser Farbton mit traumhafter Patina ist gerade das, was ich brauche. Weg von zu glatten Buden, die mir überall begegnen, vollgepfropft mit allem, was gerade hip und teuer ist.

Also versteht mich nicht falsch - wohl dosiert mag ich das auch. Aber auf keinen Fall ohne besagten Dekoklimbim mit Ecken, Kanten und abgeschrabbelter Oberfläche.

Wie geht´s Euch denn damit? Könnt Ihr das ewige schwarz-weiß, den 745. Post in pastell und das massenhaft auf´s (neue) Stringregal gestellte Designzeugs noch sehen?

Frage ich neugierig, nehme einen Schluck Samstagskaffee und überschütte Euch mal kurz mit Sperrmüll :-),
Steph







Kommentare:

  1. Oh ja, die Dinger hätte ich auch genommen... Übrigens, was die Uniformität unserer Wohnungseinrichtung angeht (zumindest hat man ja oft den Eindruck, dass zwar alle versuchen, ach so individuell zu sein, letzten Endes aber alles einfach nur uniform ist, wenn man die Blogs und Pinterest durchforstet)... diese Uniformität gibt es auch in China -- und nicht nur, weil alle Häuser in unserer Siedlung ähnlich geschnitten sind und wir sie teilmöbliert mieten... Die meisten peppen sie mit chinesischen Möbelfunden auf, die natürlich alle vom In-Möbeldealer in Beijing stammen -- und so sieht trotz aller Bemühungen, den individuellen Touch reinzubringen, immer noch alles sehr, sehr ähnlich aus, :-).

    So long,
    Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich will mich gar nicht komplett von Designerteilchen distanzieren. Nur eine völlig damit zugequackte Bude - die finde ich echt doof! Ein In-Möbeldealer ... nur einer? Ich dachte, in dieser großen Stadt gäbe es Schönes an jeder Ecke. Liebst so ferne rüber!

      Löschen
  2. Ein Glück.
    Du hast die beiden gerettet.
    Jetzt haben sie ein gutes Zuhause und dürfen sicher noch einige Jahre bei Dir sein.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt mußte ich gerade laut lachen. Gestern habe ich unter dem Samstagskaffee einen Post verfasst, indem ich gerade diese Uniformiertheit der vielen gezeigten Wohnungen hier im Netz bejammert habe. Hinterher war es mir zuviel Gejammer und ich habe ihn gelöscht ;). Ganz ehrlich, immer nur schön, immer nur weiß, schwarz, pastell, skandinavisch teuer oder auch die X te gleiche Grafik an der Wohnzimmerwand ist auf Dauer einfach zu viel des Guten. Deine Sperrmüllsessel passen da gerade prima und schließlich hast du sie ja auch ganz hipp mit einem Fell dekoriert ;).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooch, lass immer man raus! Deine Gemotze darüber würde ich mit Freude und bestimmt auch Erheiterung lesen! Und nu, wollen wir zwei dann doch mal ... Flohmarkt und so :-)! Geknutscht!

      Löschen
    2. Jetzt muß ich aber doch einmal für den Eames in die Bresche springen. Ich liiiiiiebe diesen Stuhl. Man muß ihn halt nur nicht unbedingt mit noch mehr davon kombinieren. Dazu allte Bretter auffem Tisch find ich supie!!! Noch einmal ich, Sabine

      Löschen
  4. Ich proste mal zum Samstagskaffee! Die Rattanstühle sind schön! Ich kenn Rattan bereits seit meiner Kindheit :)
    Ach es ist immer schwieriger mit vielen Blogs oder? Ich bin ehrlich gesagt auch gelangweilt von dem neuen skandinavischen Chic (der oftmals eher schlecht als recht kopiert wird), ich versuche meine Wohnung auch immer ein bisschen anders herzurichten. Ob das klappt, keine Ahnung. Aber momentan stören mich überall die Plasticeamesstühle. Die kann ich nicht mehr sehen und finde ich auch unoriginell. Da schwör ich doch auf den Charme der Fiberglassexemplare. Aber die Zeit wird auch vorbeigehen, ich kann es kaum abwarten, dass es passiert. Denn leider mag ich es so aufgeräumt ganz gern bei mir, aber nur weil ich so ungern bei so viel Klimbim sauber mache :D

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie jetzt, prosten? Hattest Du etwa um 10.55 Uhr schon einen Drink ;-)?

      Ich gestehe, die Plasteversion steht hier auch. Am Esstisch, den ich mit alten Holzplatten vollgenagelt habe. Dann sehen ´se schon wieder gut aus :-). Ich hab´s schon oben erwähnt - gut dosiert gefällt´s mir ja durchaus. Aber eben nicht ALLES und ÜBERALL! Herzlichst Jan!

      Löschen
  5. Du wirst ja langsam zum richtigen Neidfaktor.
    Die Stühle sind klasse!! Schnief, bei uns werfen die Leute nur olle Furnierholzsachen weg.
    Schönes Wochenende, du Glückspilz
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jutta, es stand sooooo viel Sperrmüll an der Straße ... und es waren wirklich nur diese beiden Stühle schön. Der Rest ... wie Du beschreibst. Das Schlimme ist: der Sperrmüll soll abgeschafft werden. So ein Blödsinn - zig Leute ziehen da noch Sachen raus, die sie gebrauchen können. Für Lulu. Entweder weil sie es stylish finden oder schlichtweg keine Kohle haben. Dir auch ein tolles WE!

      Löschen
  6. Klare Antwort: nein!
    Ich kann langsam die eames, thonets und strings in hochglanzpolierten wohnungen nicht mehr sehen. Hab den eindruck, auf wohnblogs bzw. wohncommunitys dreht sich alles nur noch um marken und designermöbel. Wo bleibt das individuelle? Wenn sich"alle" nun gleich einrichten?
    Somit sprichst du mir sehr aus dem herzen und deswegen schau ich auch so gern bei dir vorbei. Schönen samstag! Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hähä, genau. Was dem Mann "mein Auto", "meine Yacht", "mein Rennpferd" ist der Frau ihr "Hay", "Muuto", "Vitra". Da fehlt mir echt das Verständnis. Einmal die schöner wohnen kopiert bitte. Es gibt Trends, denen ich ganz bestimmt auch folge, wie zum Beispiel urban jungle oder Kupfer. Aber doch nicht 100pro und ausschließlich. Wie Du sagst: die Mischung machts! Danke Dir!

      Löschen
  7. Nö, konnt ich aber auch noch nie und werd ich wohl nie können und wollen. Der Schaukelstuhl hat mir trotzdem dort gefallen.
    Leider gibt es hier keine Sperrmülltage mehr zum "Gogern".

    Lieber Gruß, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der war auch schön - und sicher kommt er eines Tages schaukelnd wieder rein. Aber meine Leidenschaft ist die wohnliche Veränderung :-). Und bei Dir, das weiß ich ja mittlerweile fast "seit Jahren", ist alles individuell und sooo schön! Liebst!

      Löschen
  8. Huhu!
    Tolle Stühle, auch wenn sie mir ehrlich gesagt, ein bisschen zu abgerockt sind. Aber was du schreibst, stimmt absolut - sehen kann ich den neuen, ultimativen Designerschnickschnack auch nicht mehr; auch wenn ich ehrlich zugebe, ein Stringregal zu besitzen (welches Küchenkräuter, Tee und ein bisschen Deko beherbergt) - neu ist das Stringregal aber nicht, denn ich habs von Oma geerbt.
    Die Stühle würd ich trotzdem nehmen und ein bisschen einölen. Aber mehr wirklich nicht.
    Dein Wohnzimmer find ich toll - so herrlich heimelig und so herrlich bewohnt.

    Liebe Grüße,
    Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Linde, hier gibt´s auch String. Alt und noch aus dem Kinderzimmer meiner Mama. Und klar weiß ich auch, dass nicht jeder so schöne Funde zuhause auftut. Dann aber eben mehr Second Hand. Und was die abgerockten Stühle betrifft: da rege ich mich jedenfalls nicht auf, wenn die Katzen sich die Krallen daran schärfen :-)! Herzlichst"!

      Löschen
  9. Auch ich als Innenarchitektin bin dem Einheitsbrei der Einrichtungen ein wenig über... Aber es kennt sich ja auch 'jeder' aus und weiss was toll ist ;-) Deutlicher zu sehen auch im Fernsehen, wenn bei Kochsendungen "Normalos" über die Textur und den Crunch eines Gerichtes reden, da muss ich immer grinsen ☺
    Ich will mich nicht über alle anderen hinweg setzen, aber muss denn jeder eine perfekt gestylte Einrixchtung haben? Jeder die gleichen Gegestände, bloss weil asie in der Schöner Wohnen sind? Ich habe schon Blogs aus meiner Leseliste gelöscht, weil es nur doch drum ging, dass das Sofa umgestellt wurde und die Essecke umgestyled.Gähn!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, und die Stühle hätte ich auch mitgenommen! Und ich habe auch ein String, von meinen Eltern, aus den 70ern, hing bei mir in meinem Kinderzimmer.

      Löschen
    2. Hihi, die Textur und der Crunch - genau. Alles so wissend überdreht! Liebst an die ebenfalls String-Erbin!!!

      Löschen
  10. Oooooooh was für eine willkommene Diskussion. Und ja, ich gebe es zu, ich habe ein Stringregal und einige schlichte Sachen (aber alles quasi NoNameProdukte) - ABER sie kommen bei uns garnicht mit ihrer Schlichtheit zur Geltung, da sich parallel aufgrund von den Kindern und der Leihwurst soviel Zeugs überall ansammelt, daß es einfach so aussieht, wie es aussieht, wenn jemand in einer Wohnung lebt. Und es ist eher das, was ich vermisse - das zerknautschte Kissen, die runterhängende Kuscheldecke, die gebrauchte Kaffeetasse - also alles, was dem Ganzen etwas Leben einhaucht.
    Ausserdem steht bei mir so viel Zeugs rum, was ich schön finde, da ist es mit der Schlichtheit eh vorbei...aber wie alles wird auch das ein Trend sein, der vorbeigeht und ich werde ihn auf keinen Fall verteufeln, hat er mir doch trotzdem die ein oder andere Inspiration gegeben. In diesem Sinne...dir noch einen feinen Sonntag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann sollten wir vielleicht die Rubrik "Buden in denen gelebt wird" ins Leben rufen :-). Na das ergäbe herrliche Bilder!

      Verteufeln will ich die einzelnen Produkte als solche überhaupt nicht, aber monochrome Wohnungen, die eben nix persönliches, sondern nur Designchichi vorzuweisen haben. Gääähn.
      Starte mir gut in die Woche!!!

      Löschen
  11. Wow, hast du ein Glück! Die Stühle erinnern mich total an Südostasien und geben deiner Wohnung einen leicht exotischen Flair - wie ich finde ;)

    Hach, das mit den Design-Teilen ist echt so eine Frage. Ich bin ja immer für eine gute Mischung aus dem ein oder anderen Stück aus der Riege der üblichen Verdächtigen - wie HAY, Bloomingville etc. und persönlichen Accesoires wie Flohmarktfunden, Erbstücken oder einfach No-Name Möbeln.

    Neulich erst habe ich in einem Interior Laden in Berlin einen Keramik Milchkrug einer dieser bekannten Marken entdeckt und dachte mir, sowas in der Art kann man genauso gut auf dem Flohmarkt oder im Recycling-Hof-Müll finden! Gehört halt immer mehr Aufwand dazu, solche Schätze irgendwo auszugraben. Oder in deinem Fall einfach Glück ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war zwar noch nie persönlich in Südostasien, also nicht mal in Asien, aber ja, exotisch sind sie auf jeden Fall. Was den Neukauf oder Altkauf betrifft: manche Dinge gibt es ja auch tatsächlich nicht in alt und da finde ich es na klar ok, sich auch mal ein neues Teil, auch gerne Design, zu kaufen. Aber wie Du ja auch schreibst: die Mischung. Und die vermisse ich in der letzten Zeit echt häufig. Herzlichst zu Dir!

      Löschen
  12. Die Stühle sind 1. Sahne!
    Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  13. deine wohnung ist immer soooooo gemütlich und nie langweilig. ich kann diesen ganzen "mein string, mein eames, mein hay, mein..." schon ganz lange nicht mehr sehen und hab grad gestern überlegt, endlich mal meinen sli-account zu löschen. ich stimme dir voll zu: hier und da mal was skandinavisch schönes (ich sag nur marimekko...!!) finde ich klasse, aber diese durchgestylten wohnungen langweilen mich nur noch und wohnblogs schaue ich mir fast gar nicht mehr an. meinen plastikeames werf ich aber auch nicht weg, der war nämlich ein geschenk und steht an meinem alten ertrödelten teakschreibtisch für 20 euro...
    liebste grüße, mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wegwerfen kommt hier auch nicht in Frage. 4 Plastolettenstühle stehen auch bei uns ... und manch anderer Kram auch. Aber eben in "guter Sperrmüllgesellschaft" :-). Liebst zurück Mano!

      Löschen
  14. So, hier, ich. ☺ Ich steh ja drauf, auf die cleanen monochromen, aufgeräumten Geschichten. Aber schon immer. Man ist allerdings im Wandel und der Stil entwickelt sich und ergibt sich als ein Ganzes. Bei sli isses ja früher so gewesen da gab es viel Diy zu sehen und abzugucken. Heute is super wenn du alles Mitglied xy nachkaufen kannst und auch genau so hinstellst. Schad. Ich warte ja darauf das alle Bloggerinnen ihre By Lassen Kuben und Housebirds gegen irgendwas in Trendlila tauschen und verticken :-) Skandinavisch goes Afrika oder so, weißte ... ich nehm denen dann das ganze unmoderne Zeuch ab. :-) und stelle s zum Diy Müll. :-) Deine Stühle, die hätte ich natürlich auch genommen. Gut gesperrmüllt.Drück dich, Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Selbstverständlich sage ich Dir Bescheid, bevor ich Vögel und anderes Gezeugs vor die Tür stelle - hahahahaaaaaaaaaa. Immer wieder geknutscht!

      Löschen