11.05.15

Keine Überleitungsschwierigkeiten

Zu viel Tapete, zu viel im Haus bleiben müssen.
Hört sich komisch an? Ist es aber gar nicht. Vom renovieren und tabuisieren.

Heute steht bei mir eine Darmspiegelung an. Vorsorge wegen familiärer Vorbelastung.
Spricht man nicht drüber? Doch, tu´ ich!
Jeder, der das schon einmal mitgemacht hat weiß, dass es 24 Stunden nichts zu essen, dafür aber gaaaanz viel zu trinken gibt. Und auch das ein oder andere Pülverchen. (Wie Ihr also lest, hier ist auch nicht immer alles Ponyhof).

Jedenfalls war gestern der Start dafür. Und weil man dann nicht mehr aus dem Haus kann und wir eh zu viel Tapete an der Wand haben, sind wir das Projekt eben gestern angegangen. Tapete ab, nix gespachelt, einfach mit weißer Wandfarbe drüber. Loftstyle nenn´ ich das jetzt mal. Und weil die Frida in ihrem weißen Rahmen so blass daherkam und das Plasteglas so fürchterlich reflektierte, wurde da auch noch flux Hand angelegt.

So, noch gute 9 Stunden, dann gibt´s was richtig Gutes auf die Gabel :-)!!! Manno hab ich Hunger!

Falls Ihr Euch auch was Gutes tun wollt, dann hinterlasst hier Euren Kommentar. Ihr könnt einen Gutschein in Höhe von 70,- EUR bei posters.de gewinnen!

Habt alle einen guten Start in die Woche und bleibt gesund,
Steph





Kommentare:

  1. Bald hast du's geschaftt! Und die Tapete-Ab-Aktion hat sich sowas von gelohnt. Sieht toll aus... wozu so'ne Darmspiegelung alles gut ist... Das Bänkchen vor der Loftigen Wand, wunderbar! Liebe Grüße, Ulli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Ulli! Jetzt sitze ich hier und weiß: alles nicht schlimm!
      :-) Steph

      Löschen
  2. Leider ist das hier ja nicht meins und so verlieren wir nicht nur den Hofgarten, sondern müssen auch mit Rauhfaser leben, weil Vermieter meistens leider "Loftstyle" wenig stylisch finden. Ich HASSE diese Rauhfaser. Applaus also für eure Entfernung.
    Darmspiegelung ist unangenehm, aber überlebbar und einfach auch wichtig, weil man Dramkrebs erst spürt, wenn es zu spät ist. Also Augen zu und durch...

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Augen waren auf und alles ist super gelaufen. Kein Schmerz, kein Befund. DANKE!!!

      Löschen
  3. Habs ja gestern schon gesagt - ohne Tapete rules. Wir haben allerdings auch laienhaft etwas spachteln müssen in allen vier zimmern, da die Wände unter der Tapete etwas oll waren. Aber glatt ist da auch jetzt nichts, alles ist nicht ganz so perfekt - aber letztendlich genau darauf stehe ich ja so. Und ich brauche dir nicht zu sagen, wie schwachmatig mein scheinchef meinen entschluss einer tapetenfreien wohnung (inklusive Decke) fand...jetzt ist das Bad fällig. Aber dazu müssen wir noch Geld sparen.
    Wegen deiner Spiegelung - es wird natürlich alles gut bei Dir sein und da an Darmkrebs einer meiner Freunde (mein Exfreund) gestorben ist, kann ich jedem nur raten, rechtzeitig die nötigen Untersuchungen zu machen. Drücke Dich aus der Ferne...ganz doll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fühlte mich doll gedrückt und alles war easy! Liebsten Dank für Deine Worte!

      Löschen
  4. ich hoffe, du hast alles gut überstanden und kannst dich jetzt ganz besonders an der neuen wand erfreuen! auch wenn ich nicht so auf gelb stehe, so muss ich sagen, dass es frida ausgesprochen gut steht!
    herzlichst, mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich wieder und strahle mit der Sonne um die Wette. Gelb ist also gerade richtig hier :-)!

      Löschen
  5. Schon wieder alles anders ;-). Aber Tapete hätte ich auch gerne ab. Leih mir doch mal deinen Mann ;-). Ich gehe gerade mal den Garten an. Wird aber auch Zeit so nach 5 Jahren Baustelle. Lieb gegrüßt, Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Upss, ...die Darmspiegelung. Nicht vergessen aber wohl verdrängt. Unangenehm. Ganz viel gute Besserung und einen guten Appetit später ;). Gedrückt, Sabine

      Löschen
    2. Da war nichts unangenehm und sollte jemand aufgrund von Angst nicht gehen wollen: eine Darmspiegelung ist definitiv dann doch Ponyhof. Danke Dir Sabine!!!

      Löschen
  6. Jetzt hast du es sicher schon geschafft und gut hinter dich gebracht. Ich kenne und hasse sämtliche Spiegelungen"wo gibt" vor allem dieses Trinken und kenne auch diese Vorbelastungen, :-( alles Gute deshalb von mir zu dir. Tapete weg ist super -) L:g Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles war und ist gut! Mehr Angst im Vorfeld - jetzt kann ich schon darüber lachen (und mir die Weißweinschorle schmecken lassen). Alex, mailst Du mir bitte Deine Adresse - auf dem Umschlag konnte ich sie nicht richtig entziffern!
      Danke und liebst gegrüßt!

      Löschen
  7. Man so schlimm ist es mit Deinem Hunger, jetzt knabberst Du schon die Tapet von der Wand ;) !
    Sieht super aus, sind die acht Stunden schon um? Puh, viel Erfolg bei der Untersuchung.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  8. und er schäft noch immer!
    ein Glück, das die Prozedur gut überstanden ist!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. Schön, wenn du die Zeit davor so kreativ nutzen konntest. Schön geworden! Ich lese, dass alles in Ordnung ist und freue mich mit dir. lg Regula

    AntwortenLöschen
  10. na, wenn die so einen netten nebeneffekt hat, die darmspiegelung, dann überleg ich mir das auch; hier gibts ein paar behübschungsbedürftige wände. mei, schaut das schön aus bei dir alles!

    AntwortenLöschen