29.07.14

DIY-Sichtschutz // Outdoor-Dusche

(Achtung, viiiiele Fotos)
Die Outdoordusche braucht einen Sichtschutz. Habe ich mir gedacht. Aber keinen Paravent oder eine andere fertige Lösung. Lieber etwas frei und wild gestaltet.
Also habe ich mir am Sonntag Äste aus dem Garten gefischt (die gibt es hier dank Sohn Paul en masse) und eine "Konstruktion" gebaut. Nur mit Gummihammer um die Haltepfosten in die Erde zu kloppen und ein paar Meter Sisalband.

Ein altes Bettlaken, einige Nähmeter und Batikversuche weiter ist er nun fertig. Mein erster DIY-Sichtschutz. Schnell aufgehängt und wieder abgenommen. Der Batikversuch hat nicht zu 100% geklappt, dafür habe ich jetzt aber einen schicken Ombre-Style.

Jetzt müsste der Händler nur noch die Dusche liefern - dann kann ich mich schön stickum splitterfasernackt und ungesehen nach dem Poolgang vom Chlor befreien ;-).

Fotos von der Dusche (ohne mich - hahaha) werden folgen.

Habt einen schönen Abend!
Steph

Kanten einfach mit Zickzack abketteln ...

... und die Schlaufen ebenfalls besäumen.

Ordentlich wickeln ...

... und ins Farbbad hängen.

Die Konstruktion.

Einfach mit Sisal zusammengeknotet.


Guck.

Das Ergebnis ...

... von allen Seiten.

En Detail.

Und nochmals aus dieser Perspektive.







Kommentare:

  1. ich dachte, man bräuchte und schwupp ist es da.
    Großartigst... nur das blau nicht meine Farbe ist. Aber das ist ja Geschmackssache.
    Knuuutsch Ninja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich stehe gerade total auf blau :-). Gestern gab´s sogar eine neue Hose in hellblau. Bin gerade meeresfarbeninfiziert - grins und Knutsch!

      Löschen
  2. steph, du bist einfach großartig!!!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Steph, gerade über deinen Blog gestolpert und sehr begeistert! Ich komme jetzt hier regelmäßig vorbei! :) Maria

    AntwortenLöschen
  4. oh man, jetzt habe ich mir gerade eine dusche bestellt, da präsentierst du schon den duschvorhang ;-). ich glaube paul muß mal drei bis vier hölzer hier rüberschicken.paula sammelt ja gerne stöckchen unterwegs, aber für einen duschvorhang werden die wohl nicht langen. wunderbar finde ich deine idee. und dass du jetzt sogar nähst, finde ich großartig. liebst, sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haste wirklich? Konntest Du den Bärentöter von der Outdoordusche überzeugen? Und Sabine, nähen kann man das nicht nennen ... ist echt nur Zickzack versäumt (hüstel) :-)!
      Dickknutsch!

      Löschen
    2. sagen wir es so. der kauf war so spontan, dass die zeit nicht reichte um den bärentöter vorher in kenntnis zu setzen ;). macht nichts. jetzt haben wir ne gartendusche und ich und der beste freund von allen springen nach der sauna direkt unters kalte nass. `nen eisbecken im garten wäre ja auch wirklich zu bekloppt. wird auch der bärentöter einsehen (müssen). komm ich jetzt aber noch mit deinem duschvorhang, bekomme ich sicher Internetverbot - lach. liebst, sabine

      Löschen
  5. Ich sehe Dich schon vor mir: blondes nasses Haar, ein leichter Windzug, die Duschvorhänge flattern im Wind, ...
    Romantisch und wild, so wie Deine Konstruktion mit Deinem so schönen Duschvorhang!
    Ganz liebe Grüße, Cora

    AntwortenLöschen