28.01.14

Helden des Alltags: Fliesenkleberreste

Wie schon einmal hier erwähnt, bleibt des öfteren mal ein Klacks Fliesenkleber übrig. So auch vergangenen Freitag. Gut, dass zudem noch eine leere Papprolle Klebeband aufzufinden war. Rolle mit Fliesenkleber gefüllt, Lich reingedrückt, über´s Wochenende trocknen lassen und Montag einen schönen schlichten Kerzenständer hervorgepult.

Mehr Helden sammelt konfettiregen - viel Spaß!

Herzlichste Grüße,
Steph



Kommentare:

  1. das klappt ja super!
    total schöne Marmorierung.
    Hab einen tollen Heldentag....

    AntwortenLöschen
  2. dein erfindergeist ist einfach nur genial!
    liebste grüße!

    AntwortenLöschen
  3. sieht total klasse aus :-). und der Pfeil daneben auch. liebste heldengrüße, sabine

    AntwortenLöschen
  4. aus aktuellem Anlass stellt sich mir die Frage: geht das auch mit flüssig zu verabeitenden Verbundabdichtungen? :D
    Sehr coole Idee Stephi, das nenn ich Upcycling!

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Idee!

    Ich nehme mir gerade vor, heute mal selber die Heldin meines Alltags zu sein und bei einem Gespräch in der Schule, zu dem ich mich in wenigen Minuten auf den Weg mache, ruhig, gelassen und (vielleicht) auch höflich zu bleiben. Hilft ja niemandem, wenn ich denen mal so richtig die Meinung sage, *soifz*...

    So Long,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  6. sehr schick, aber auch den holzpfeil daneben finde ich super!

    AntwortenLöschen
  7. Fließenkleber also! Ha, perfekt :)
    Der ist wirklich schön.
    Herzliche Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen
  8. Der ist ja toll geworden! Den Holzpfeil finde ich auch interessant!
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Schön gegossen, schön gepult, sehr schönes Ergebnis!
    Da staunt sogar der Fliesenleger, oder?
    Herzliche Grüße für Dich, Cora

    AntwortenLöschen
  10. das fließenkleber sowas kann... phänomenal!!

    AntwortenLöschen
  11. Reste zum Feste.
    Is ja toll und so schön! :•)
    Heldengrüße . Minza

    AntwortenLöschen