23.01.14

Ergebnis der experimentellen Kreativität

Ihr erinnert Euch an den vorletzten Samstagskaffee-Post? Es wurde getüftelt. Mal wieder ein Häuschen. Diesmal aus einer Mischung aus Gips, Beton und Wandfarbe. Es gefällt mir schon ganz gut, ist aber noch nicht genau wie ich es vor meinem geistigen Auge gesehen hatte. Fortsetzung folgt :-)!

Allerliebst,
Steph




Kommentare:

  1. Jetzt bin ich gespannt, wie das _noch_ besser werden soll und wie Du es als Stehrummchen einsetzen weiter einsetzen wirst, ;-).

    So Long,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  2. gefällt mir auch schon sehr gut.
    aber was steht davor?

    AntwortenLöschen
  3. to Ninja: ein altes Melittakännchen mit Streichhölzern ... zum Anfeuern des Ofens :-).

    AntwortenLöschen
  4. Jawoll, Melitta Stockholm ist Kult, und das Beschützehäuschen ist eine schöne Idee, bin gespannt, wie die nächste Evolutionsstufe aussieht - ich liebe deine Ideen!

    AntwortenLöschen
  5. Boah! Das ist jetzt schon sehr schön! Du hast Ideen!

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  6. ein hüter des feuers, oder besser gesagt des feueranzünders (ich dachte es wären salzstangen). sehr schön!

    AntwortenLöschen
  7. genau das dachte ich auch…salzstangen….fein! auch zündholzli!

    AntwortenLöschen
  8. Du machst es spannend! ich frage mich zwar, was Du noch besser machen möchtest, aber ich werde es ja sehen!

    Herzliche Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  9. nun bin ich gespannt auf den nächsten schritt. sieht für mich eigentlich fertig aus? habe dir heute morgen erst deine mail beantwortet. wir haben gestern einfach mal blau gemacht :-). allerliebste grüße, sabine

    AntwortenLöschen