08.12.13

Nicht nur zu Weihnachten: Gebäck ohne Mehl

Wie Ihr ja wisst, esse ich kein Mehl (keine Kartoffeln, keinen Reis, ...) ... und bin jetzt trotzdem im Keksglück :-)!
Und das kam so: gestern waren wir bei unserem Freund Hansi zum Essen eingeladen. Auf die Frage, was ich beisteuern könnte kam die Antwort "Nachtisch". Hm. Jetzt esse ich ja auch kaum mehr Süßes. Überlegt und in die Küche gewetzt um ein Experiment zu starten. Es ist gelungen!

Hier das Rezept (bei Kokosmehl und -flocken kommt´s auf ein paar Gramm mehr oder weniger nicht an):
200 gr Kokosmehl
4 Eier
2 sehr große Teelöffel Honig
1/2 Tasse Milch
Stritz Ahornsirup
1 geh. Esslöffel Kokosflocken

Alles gut vermixen und anschließend Kugeln formen und diese leicht plätten. Dann in heißem Kokosöl von beiden Seiten ausbacken. Fertig.

Ich kann Euch sagen, die sind soooo lecker!!!!!!
Wer´s süßer möchte erhöht einfach den Anteil Honig. Weniger süß ... schon klar.

Dazu gab es leicht bewipste Pflaumen. Pflaumen dazu einfach achteln und mit ein wenig Schnäpsken köcheln. Nicht bis zum völligen Zerfall der Frucht - nur bis sie weich sind. Über Nacht stehen lassen, damit der Sprit auch ordentlich einziehen kann :-).

Euch ganz viel Genuss und einen tollen zweiten Advent!
Steph






Kommentare:

  1. klingt ziemlich lecker und sieht toll aus !! wie macht ihr/du das nur immer, zu Backen und das ganze Schritt für Schritt zu fotografieren ?? bei den Plätzchen, die ich für Stephanies Adventskalender gemacht habe, hatte Herr Sohn plötzlich besseres vor und ließ mich allein...ich bin zwar gut in Multitasking aber das kann ich definitiv nicht...
    einen tollen 2. Adventssonntag allerliebste Steph !!!

    AntwortenLöschen
  2. Der Uli gebe ich recht, Kochen, in Szene setzen und Fotografieren, puh!
    Das Rezept klingt gut, Kokosmehl kannte ich nicht. Ich habe heute auch vor zu backen, mal sehen was die Resteküche so her gibt!
    Einen schönen 2. Advent für Dich, Cora

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. off topic:
    Tagchen, also, wegen Karton verschludert und so. Hast du meine erste mail bekommen? da war meine Adresse auch schon drin. ;o)
    Hab dir aber grad nochmal geschrieben. Guck mal nach, bitte, nicht dass die irgendwo im Nirvana sind und du denkst ick würd ma nich melden, wa.
    LG
    Die NähMa!

    AntwortenLöschen
  5. Mit Kokosmehl hab ich noch nie gebacken, bewusst hab ich es auch noch nie stehen sehen. Aber ich übe mich gerade im Herstellen mehlloser, glutenfreier Backwaren und habe heute auch etwas frei Nase aus Amaranth und Mandeln produziert... das jetzt noch fest werden muss. Klaorienbombe auch das, aber immerhin kein Getreide drin.
    Muss mal Ausschau halten nach dem Mehl im Bioladen und unbedingt auch noch zum Italiener, Kastanienmehl besorgen. Da hatte meine Schwester vor vielen Jahren einen so leckeren Kuchen draus gebacken...

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen