24.03.13

Reisebericht Amsterdam - Teil 1

Herrje, hätte mir jemand gesagt, dass es Ende März noch soooo kalt ist - ich wäre im Leben nicht nach Amsterdam gefahren. Der Wind dort war um ein vielfaches kälter als "nur" 0 Grad. Aber gut, gebucht ist gebucht und wir haben selbstverständlich die Stadt größtenteils zu Fuß erkundet.

Vorab, falls jemand noch nicht in Amsterdam war, aber mit dem Auto hinfahren möchte: günstig und sicher parken kann man sein Auto am besten in der Tiefgarage am Olympischen Stadion. Das kostet pro 24 Stunden nur 8,- EUR inkl. eines Tickets für Hin- und Rückfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Wer sich dann noch per Bahn von Stadtteil zu Stadtteil bewegen möchte, kann am besten ein Ticket der GVB kaufen. Man bekommt unterschiedliche Tarife. Wir hatten eines für 72 Stunden. Kostenpunkt 16,50 EUR und so viel fahren wie man möchte. Es gibt auf den einzelnen Strecken viel zu sehen und man erspart sich eine Touristentour per Bus.

Als besonders toll haben wir den Stadtteil Jordaan empfunden. Es gibt einen kleinen Trödelmarkt am Noordermarkt direkt an der Noorderkerk, viele kleine Lädchen und man ist ein wenig ab vom totalen Touristenrummel. Eine Aufwärmpause haben wir im Finch Cafe direkt am Marktplatz gemacht. Nur Niederländer auf den Stühlen und Cindy Crawford an den Wänden. Der Kaffee wird mit einem aufgespießten Minimini-Guglhupf serviert. Sehr süße Idee.
Per Zufall entdeckt dann den wunderbaren Laden "fair + fair". Es ist ein privat geführtes Geschäft und betreibt einen fairen Handel. Jedes Preisetikett ist mit der Information versehen, wie viel der Erzeuger von dem Betrag bekommt. Über 3 Etagen und halsbrecherisch kleinen engen Treppchen gelangt man dort in die allerschönsten Räumlichkeiten. Dort haben wir viel geschaut, gekauft und fotografiert.

Mehr Amsterdam in den nächsten Tagen!

Frühling BITTE!
Steph

Finch Cafe ...

... mit netten Ideen.

fair + fair schon von außen schön.

Drinnen erst recht.

Einer der zahlreichen Räume.

Im Untergeschoss.

Lederflieger.

Kommentare:

  1. wundervoll! ich liebe amsterdam:) und deine tipps waren sehr interessant und werden beim nächsten besuch (die schwester vom lieblingsmann lebt in a.) erinnert:)
    liebst birgit

    AntwortenLöschen
  2. Ach wie schön...da möchte ich auch alsbald mal hin! Danke für den Tipp mit dem Parken! Und jetzt bitte FRÜHLING!!!!!!! Liebste Grüße und ein Riesenfreu über die feine unverhoffte Karte!

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Fotos, bin schon sehr gespannt auf weitere Reiseberichte...

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  4. :-), ich war ayuch mal Ende März in Amsterdam und das erste was ich mir dort gekauft habe, war eine Winterjacke...
    Trotzdem noch viel Spaß!

    AntwortenLöschen
  5. oh je, der winter ... trotzdem machen die bilder lust auf amsterdam, war schon ewig nicht mehr da! schöne grüße, wiebke

    AntwortenLöschen
  6. schön, dass es euch anscheinend sehr gefallen hat, im sommer ist der noordermarkt allerdings schon eher touristisch, da schiebt man sich eher ;) ach ja und die kalte küstenluft, die weht mir auch immer ins gesicht, wenn auch von der ostsee ;)

    AntwortenLöschen
  7. trotz kälte wunderbare bilder! bin gespannt auf mehr! lg,éva

    AntwortenLöschen
  8. oh jaaa, den Jordaan haben wir beim letzten A´dambesuch letzten Sommer durchstöbert (allerdings mit Kindern im Schlepptau), und ich will diesen Sommer nochmal hin. Danke dir für deine liebreizende Hippiekarte, ich muss immer grinsen, wenn ich dran vorbeilaufe. Bin im Moment dankbar für alles, was mich zum Lächeln bringt, hier herrscht mega Chaos, deshalb ist das Bloggen ins Hintertreffen geraten. Wenn dieser unendlich lange Winrter mal vorbeigeht, geht´s hoffentlich mit Schwung weiter. Was macht die Hochzeitsplanung??? liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  9. Hört sich doch trotz Kälte nach einem tollen Urlaub an!
    Zum Nordermaarkt will ich auch mal - schon viel drüber gehört bzw. gelesen!

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  10. sooooo what did you get?? shopping?
    and yes is so cold here,to cold to go outside

    AntwortenLöschen
  11. hach toll! ich würde so gerne mal wieder nach amsterdam. ist schon ewig her.

    ich schei**se langsam auf den frühling, ich will direkt sommer!

    und zu open tap: auf der facebook seite gibts direkt das rote feld: join the uniced tap project. ich bin von dort dann gleich zum paypal account gekommen.hat das bei dir nicht funktioniert?

    liebsten knutsch
    holundi

    AntwortenLöschen
  12. wo ich jetzt hinmöchte, kannst du dir ja denken... aber bitte mit plusgraden!
    glg, mano

    AntwortenLöschen
  13. Amsterdam steht schon lange auf meiner MussIchMalSehen-Liste. Dank deiner tollen Tipps und Bilder ist es jetzt ganz weit nach oben gerückt :)
    P.S. Hier meine Mail-Adresse: annipalanni(at)gmail.com

    AntwortenLöschen
  14. diese stadt ist einfach immer eine reise wert, mit kommilitonen will ich diesen sommer auch noch hin - und kann es kaum abwarte! deine bilder mindern ein bisschen das fernweh, Liebe Grüße, Jan

    AntwortenLöschen