28.03.13

Amsterdam - Teil 3

Natürlich haben wir auch Kitsch Kitchen besucht ... und ein wenig eingekauft. Es durfte ins Körben: Pudel-Anstecknadel, großer Emailleteller, eine Postkarte und ein Geschenk für die Schwägerin in spé. Gerne hätte ich auch den Acapulco-Chair gekauft. Aber 225,- EUR und die Bahnfahrt damit haben mich abgeschreckt.
Die Zahlen aus altem Holz sind übrigens ebenfalls aus einem Laden im District 9. 

Wer (günstig und) individuell übernachten will, der sollte einen Blick bei airbnb riskieren. Natürlich gibt es dort weitaus mehr Städte bzw. Länder als Amsterdam/Niederlande (Mist, die Schrift ist mir irgendwie aus dem Ruder gelaufen ... na egal). Man kann Zimmer, Wohnungen, ja sogar ganze Häuser mieten.

Und weil uns die Niederlande so gut gefallen und es eh auf dem Rückweg lag, sind wir noch kurz im Tuincentrum Oosterik gewesen. Neben arg viel Schrott und tausenden von Pflanzen finden sich auch echt schöne Dinge wie zum Beispiel die Kissen mit Vögeln und Streifen.

So, das war Amsterdam!
Steph








Kommentare:

  1. Gut geshoppt! Besonders die hölzernen Zahlen gefallen mir! Ich muss auch unbedingt mal wieder über die Landesgrenze fahren und Auslandsluft schnuppern ... Schöne Grüße, Wiebke

    AntwortenLöschen
  2. ist doch eine spitzen ausbeute!! das kissen finde ich besonders super.
    knutsch, holunder

    AntwortenLöschen
  3. Da hat sich die Reise doch gelohnt :) Schöne Dinge hast Du mitgebracht!
    Liebe Grüße und ein fröhliches Osterfest

    AntwortenLöschen
  4. Hach die Zahlen, da schmelze ich nur so dahin :)

    AntwortenLöschen
  5. Es haben schon einige gesagt, aber ich finde die Zahlen auch ganz wunderbar :-)

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  6. jaja, die Acapulcos sind schon super, hast du gesehen, die gibts bereits ab 150€ bei car möbel, allerdings nur in schwarz oder weiß ( http://www.car-moebel.de/docs/shop.aspx?domid=1087&id=38013&aid=216819&cid=697&sp=D ) ich will auch wieder nach amsterdam :D

    AntwortenLöschen