29.11.12

Einrichtungsschizophrenie

An der "leide" ich. Wenn ich auf der Bank im Esszimmer sitze, kann ich mich im Esszimmer umsehen, geradeaus in die Küche schauen, oder links ins Wohnzimmer.
Da sehe ich 3 unterschiedliche Einrichtungsstile. Wenn ich dann noch unser Schlafzimmer mit ins Auge fassen, sind es 4.

Warum mir das gerade jetzt so bewusst wird? Weil die Weihnachtsdeko entsprechend angepasst wurde (außer im Schlafzimmer - da gibt es kein Weihnachten).

Das Wohnzimmer ist in gedeckten Farben, viel 60er ... das Esszimmer hat sich zu Herrn Kunterbunt entwickelt und die Küche ... äh, die hat gerade einen hohen Weiß- und Holzanteil. Schlafzimmer: weiß-braun. Manchmal habe ich das Gefühl, ich laufe durch die Wohnungen anderer Leute.
Nicht, weil es mir fremd ist. Ganz und gar nicht. Nur, weil eben die komplette Einrichtung und auch die Deko so völlig voneinander abweicht. Aber, Krankheit erkannt, eben Einrichtungsschizophrenie. Und weil ich gut damit leben kann, dürfen "die anderen in mir" auch weiter ihr Deko-Unwesen treiben.

Und Ihr - alles normal :-)?

Herzlichst,
Steph

Esszimmer

Esszimmer



Esszimmer

Wohnzimmer


Wohnzimmer


28.11.12

Und er träumte von Möhren

Ihr erinnert Euch sicher noch an den kleinen Kerl. Jetzt durfte er aus seinem Karton ausziehen und träumt nun in einem alten Kinderkoffer aus den 50er Jahren von Möhren . Inspiriert durch KLICK (danke Anja)!

Heute Mittag machen wir uns auf nach Köln. Ich habe im Frühjahr zum Geburtstag nämlich Konzertkarten für Seed bekommen. Hui ... mit 41 Jahren mein erster Konzertbesuch ... ich bin aufgeregt!!!

Bis morgen, liebst
Steph



27.11.12

Nachrichten voller Liebe oder Held des Alltags

Mein Sohn Paul hat mir gestern ein wirklich großes Geschenk gemacht. 
Riesengroß um genau zu sein!
Das, was er für mich gemacht hat, ist die erste Liebesbotschaft von ihm in Bild UND Wort.

Ihr könnt Euch sicher vorstellen, dass die Knutschattacke meinerseits nicht enden wollte! (Und ihm das als fast 7-jähriger und vor seinem Kumpel etwas peinlich war-hihi).
Aber da bin ich als Mama "knallhart" - Liebe muss man zeigen dürfen - immer und überall. Und wenn ich mir seine Nachricht dann ansehe, hat er doch ganz schön viel von seiner Mama mit.
Wie schön! Ich bin sooooo stolz auf meinen kleinen Helden!!!!!!

Auch wenn seine Lehrerin Frau Schmidt hier nicht mitliest: Danke, dass sie den Kids schon so viel beigebracht haben. Für das erste Schuljahr trotz vieler Radierfehler eine ganz famose Leistung!

Mehr Helden wie jeden Dienstag hier!

Ich wünche Euch ganz viel Liebe!
Steph




26.11.12

Advent für die Männer

Jedes Jahr wieder macht es mir einen heiden Spaß, für meine 2 Männer Adventskalender zu basteln! Und in diesem Jahr war´s geradezu fänomenal, weil ich das in meinem Büro Bastelraum machen konnte (und da sowas nicht in ein paar Stunden fertig ist, konnte ich alles hinter meinem Allerwertesten liegen lassen, OHNE dass es in unserer Wohnung aussieht, als hätte ich einen Kindergarten zu Besuch gehabt-grins).

Die Kleinmann-Variante wurde ich diesem Jahr in Altpapier-Tütchen verpackt, mit Zahlen schabloniert und an einen Holzbügel gehängt. Gefüllt mit kleinen Schokoeiern die Schrott-Spielkrams enthalten, auf den die Kids aber stehen, und kleinen Lego- und Playmobilmännekes.

Der Großmann bekommt jeden Tag --- kann ich hier leider nicht schreiben, da er mein Blog auch liest (Ätsch mein Hase) ;-)!

Und jetzt schaue ich mal, wie Ihr den Advent rumkriegt!

Liebst,
Steph


24.11.12

X-MAS Upcycling

Eigentlich sollte Weihnachten ja schlicht rot-weiß werden. "Eigentlich" - das Wort muss ich oft benutzen, weil´s hier oft anders kommt als gedacht :-) ...

Jedenfalls wir hoch auf den Dachboden und oooooch, so viele schöne bunte Kugeln sollen in diesem Jahr in der Kiste bleiben? Geht nicht! Also schwupps den nackigen Lampenschirm auch vom Dachboden gekramt und Kugeln über Kugeln drangeknotet. Und weil dahinter die alte Uhr an der Wand hing und nach ihrer Abnahme nur eine uselige Schraube zu sehen war, auch noch schnell das alte Buch zur Weihnachtswanddeko umfunktioniert.
Alles vielleicht nicht neu - aber wunderschön!
 Mehr Weihnachtsdeko in den nächsten Tagen bei besserem Licht!

Und bei Euch? Kramt Ihr an diesem Wochenende auch die Weihnachtskisten hervor?

Einen tollen Samstag-Abend wünscht Euch,
Steph






23.11.12

Schönes teile ich gerne - Der Antrag

Mein zukünftiger Mann wusste, dass ich es gerne mit allem Drum und Dran wollte, den Antrag. Und auch, obwohl ich schon die 40 überschritten habe, mit dem Gang zum zukünftigen Schwiegervater, um bei ihm um meine Hand anzuhalten (welch schöner Ausdruck).
Hat er gemacht. Und auch Paul gefragt.

Als wir am 14.11., seinem Geburtstag, mit der Familie beisammen saßen, ist er dann plötzlich auf die Knie gegangen, hat mir das Schächtelchen mit dem Ring hingehalten und mich gefragt, ob ich seine Frau werden will. Oh mein Gott - bei der Erinnerung läuft es mir immer noch so wohlig den Rücken runter! Ich konnte erst nur nicken, habe aber dann zig mal JA gesagt.

Jetzt sind wir also verlobt und haben uns schon grob auf einen Heiratstermin geeinigt.
Nach knapp 6 Jahren "wilder Ehe", genießen wir nun erst einmal die Vorfreude.

Herzlichst ins Wochenende,
Steph

22.11.12

Krüger "erwischt"

Und wieder ein Töpfchen mehr in der Helmut Krüger-Porzellansammlung (na gut, es ist noch nicht bei mir eingetroffen - aber die Vorfreude ist groß).
Einige von Euch hatten mir netterweise Tipps gegeben, wo noch mehr Krüger zu finden ist. An dieser Stelle ein liebes DANKE. Aber meine Sammlung soll diesmal nicht "wahllos" sein - nur ganz bestimmte Dekore dürfen sich bei mir platzieren :-). Auf jeden Fall dieses ganze Obst-Design!

Herzliebst in den Donnerstag,
Steph

20.11.12

Helden des Alltags ... heute

In dieser Woche meine Helden des Alltags nach einer Idee der wunderbaren Roboti.

Der Glockenton ist durchdringend und schmerzt ein wenig in den Ohren. Aber da der Griff so schön abgegriffen ist habe ich mir vorgestellt, wie mit dem Glöckchen seit 100 Jahren zur Bescherung gerufen wird. Da musste die "Tinitusklingel" einfach mit.

Der Becher ist mit seinem Herzmotiv auf den ersten Blick auch gar nicht mein Ding, aber dieses kleine Vögelchen ist mir direkt ins Herz geflattert. Also bekam das Tonerzeugnis auch ein neues Zuhause bei uns!

Liebe Grüße in den Abend,
Steph





18.11.12

Wild wild Fourty!

Gestern wurde hier ordentlich gefeiert - des Mannes 40ster Geburtstag und unsere Verlobung (Details dazu folgen ... ich lass´ Euch ja nicht im dunkeln stehen).
Jedenfalls lasse ich es mir ja nie nehmen, das Essen selber zu machen. Alle Zeichen standen auf Wild, da der Metzger unseres Vertrauens gerade herrliches Fleisch zu bieten hat. So gab es neben Hirsch-Frikadellen auch Wildschwein-Spieße und Roastbeef vom Reh. Abgerundet mit Kürbisspalten, Rosmarinkartoffeln, Tomaten-Chutney und weiteren Leckereien. Was soll ich sagen, die Party war für uns um 05.30 Uhr vorbei :-).

Noch schnell bevor sich das letzte Tageslicht verzieht ein Foto unserer Buchstabenwand. Reicher geworden um ein "C" sowie den blauen Stern. Denn der Hasenmann hat ja auch einen richtigen Namen und ist darüber hinaus mein Stern :-)!

Euch noch einen gemütlichen Restsonntag, zündet die Kerzen an,
Steph








15.11.12

Ja!

Ich will!

Mit Schmetterlingen im Bauch!
Steph



13.11.12

Hase - mein Held des Alltags

In ein paar Minuten wird mein Mann, von mir Hase genannt, 40.
Sowohl er als auch sein Namensvetter von Swig, den er heute unter anderem von mir zum Geburtstag bekommt, sind meine Helden heute!

... ich gehe den kleinen Helden jetzt mal verpacken :-)!

Liebst,
Steph

Ganz allerliebst ...

... wurde der kleine Held ...

... von Svea verpackt.




12.11.12

Epische Breite

Kennt Ihr das - Ihr findet etwas und seid so begeistert davon, dass ein ganzer Post damit gefüllt wird? Eben in epischer Breite.  So ergeht´s mir gerade!

Im Sozialkaufhaus habe ich diese wunderbare kleine Seventies-Stehlampe gefunden. Perfekt in Schuss, als wäre sie nagelneu. Und sogar mit funktionierender Glühbirne (die wird wahrscheinlich bald die eigentliche "Antiquität" sein). Der Kopf lässt sich nicht nur in der Höhe, sondern auch in alle Richtungen verstellen. Den hübschen Briefbeschwerer aus Glas gab es für 1,-EUR dazu und macht das Bild für mich perfekt.

Für die neue Lampe mussten die 3 Holzkraniche weichen ... ich hab´s gelernt: weniger ist (meistens) mehr :-).

Herzliebst in die Woche,
Steph








11.11.12

7 Sachen am Sonntag

... die ist heute und bislang mit meinen Händen gemacht habe (nach einer Idee von Frau Liebe) ... öh, sehr nahrungslastig:

Gefrühstückt 
(und die Krüger-Dosen doof fotografiert)

Kuchen gebacken und mit Schoki ertränkt

Reste von Samstag für 
den Abend vorbereitet

Ein Reh "dekoriert"

Mit der Familie Kuchen gefuttert.

Nägel lackiert mit 
dem Lieblingslack.

Paul´s Mini Playmobil-Vögelchen 
befummelt.
.



09.11.12

Marmelade im Kühlschrank

Die wird jetzt schön aufbewahrt. Nämlich in diesen 2 Pöttkes von Helmut Krüger Porzellanmanufaktur. Leider ganz schlecht zu finden, da anscheinend die wenigsten Leute dieses Porzellan kennen. Und mir war das bis vor etwa einer Woche auch völlig unbekannt. Jetzt aber bin ich "infiziert" und durchforste immer wieder das Web.

Kennt Ihr das - etwas suchen und nicht finden?

Herzlichst ins Wochenende,
Steph


08.11.12

(Un-)Heimliches Wachstum

So recht hatte ich gar nicht mehr nach weiteren Elementen für den Kerzenständer geschaut. Als ich aber am letzten Wochenende auf einem Flohmart gleich 11 Stück zu einem wirklich guten Kurs bekommen konnte, habe ich zugeschlagen. Und den Zwischenstand will ich Euch nicht vorenthalten :-).

Morgen ist Wochenende meine Lieben - ist das nicht fantastisch!!!

Herzlichst zu Euch,
Steph





06.11.12

Kleine Funde / Helden des Alltags

Ihr kennt das. Man schlendert so über einen Flohmarkt und plötzlich springt "es" einen an. Klein ist es oder liegt versteckt zwischen anderen Dingen, kaum sichtbar. Keiner hat´s gesehen oder will es haben. Und das Herz hüpft. Nicht weil es groß ist oder ein günstiges Designeretwas. Es erinnert an etwas Schönes oder bringt einen einfach ohne bestimmten Grund zum Lächeln.

So ist es mir ergangen, als ich erst den Hollandlöffel in einer Besteckgrabbelkiste fand und anschließend dieses wunderschöne Naturbuch von 1937. Der Löffel erinnert mich an unsere Urlaube und das Buch ist einfach nur mit Liebe gemacht.

Das sind heute, nach einer Idee von Roboti, meine Helden des Alltags!

Ich wünsche Euch diese Augenblicke, mit Herz,
Steph

Wie eine Schüppe.

Darf jetzt Zucker scheffeln.

Titel.

Sogar Getier in der Schrift.
Allerliebste Rückseite.