02.12.12

Geschenke: DIY+Vintage

Hier und da ein wenig Silberbesteck macht sich immer sehr gut. Mit verspielten Mustern und altem Glanz hat es doch das gewisse Etwas. Leider findet man meistens nur noch Einzelteile, aber wie als Geschenk verpacken? Zum Beispiel mit Kekswürsten Kaffeestangen in einem Glas. (Das ist auch gleichzeitig eine super "Resteverwertung", wenn Ihr so wie ich nach dem 150sten ausgestochenen Keks auch keine Lust mehr habt, den Rest des Teigs  noch ordentlich zu bearbeiten).
Die Kombi und ein wenig Stempelei und ihr habt gleich ein tolles Geschenk.

Ist auch formidable mit einem alten Brotmesser und einem selbst gebackenem Brot.
Kostet nicht viel, ist mit viel Liebe gemacht und macht den Beschenkten bestimmt glücklich.

Habt Ihr auch noch Geschenkideen? Dann immer her damit!

Euch einen schönen Adventssonntag und den Tatort-Guckern einen spannenden Krimi,
Steph

P.S.: Ich bin ganz überwältigt über die Resonanz auf meinen letzten Post - habt 1000 Dank dafür!!! Und auch über die neuen Leser freue ich mich wie Bolle!!!






 

Kommentare:

  1. Eine schöne Idee, wobei bei uns nie Teig übrig bleibt, der landet im Kindermagen. ;-)
    Aber das mit Brot + Messer gefällt mir auch super, das ist doch gleich ein bißchen mehr als nur Brot und Salz zum Einzug... Schön.

    Lieber Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
  2. Finde es auch eine schöne Idee! Mirfehlt nicht nur der übriggebliebene Teig, sondern auch die Zeit zum Backen, aber dazu werde ich auch noch kommen. Jetzt erst recht! Schöne Grüße, Wiebke

    AntwortenLöschen
  3. Du bist ja eine richtige Verpackungskünstlerin! Backen will ich ja auch noch...vor Nikolaus...oh je...
    Liebe Adventsgrüße

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Geschenkideen! Das Brot mit dem Messer gefällt mir ausgesprochen gut.
    Ich lasse dir leider keine Ideen meinerseits hier, sondern nehme nur deine mit. ;o) Danke!

    AntwortenLöschen
  5. tolle ideen (mit dem restteig gehts mir auch immer so...!). ich werde dieses jahr schacheln und kleine notizhefte selbst machen. hab ich ja grad in frau müllerins workshop gelernt! gefüllt werden sie für freunde mit netten kleinigkeiten, z.b. witzigem schmuck aus dem sozialladen oder einer kleinen zeichnung. in die hefte kommen noch hübsche karten und bilder. die eignen sich auch prima als mitbringsel.
    deine häuser hab ich immer im blickfeld und freue mich immer wieder sehr daran!
    viele liebe grüße von mano



    AntwortenLöschen
  6. Das finde ich - wie alles von dir - genialst!

    AntwortenLöschen
  7. tolle idee mit den kaffeestangen. mal schauen, ob wir heute nachmittag ausprobieren können in der adventlichen backstube, oder der restteig roh verzehrt wird. liebe grüße und eine schöne woche, éva

    AntwortenLöschen
  8. Huhu!
    Das sieht toll aus! Und das mit den Keksresten ist ne Supersache. Das merk ich mir.
    Aber eigentlich will ich dir erzählen, dass ich am Wochenende auf meinem Basar ganz oft an dich gedacht habe.
    Da gibt es nämlich immer einen Stand von der Caritas(?) *glaub*, die verkaufen dort für relativ kleines Geld alte Haushaltgegenstände und so einen Kram. Ich hab da damals meine Bowlengefäße gefunden und suche immer nach neuem/alten schönem Krempel. Diesmal hab ich ein paar Bücher mitgenommen. Die tolle Keksdose war leider schon weg. Aber ich wette du würdest dich dort auch wohl fühlen. :o)
    Tja, da warst du unbekannterweise mit dabei. Hihi!
    LG
    Die NähMa!

    AntwortenLöschen
  9. eine oder besser zwei wundervolle geschenkideen, die wiedermal voller stephgefühl stecken;)
    herzliebst birgit, die gern mit einigen bloggern ein adventskränzchen abhalten würde;)

    AntwortenLöschen