07.10.12

Paul´s neues Zimmer

Um gleich eines vorwegzunehmen: nein, hier sieht es normalerweise nicht so aufgeräumt aus! Im Alltag liegt der Boden voll mit Legosteinen, Stöckern und was kleine Männer sonst noch so "unbedingt brauchen". Aber da wir das Zimmer erst gestern ganz fertiggestellt haben, ist noch alles sehr übersichtlich :-).

Das große Expedit-Regal habe ich schon sehr lange - da war Paul noch nicht einmal auf der Welt. Nachdem es aus unserem Wohnzimmer ausziehen musste, stellten wir es aufgrund der wachsenden Spielzeugberge in Paul´s Zimmer. Mit ein paar neuen Boxen und Schranktüren entspricht es nun ganz der blau-rot-weißen Deko und Einrichtung des Zimmers.
Bei Éva habe ich mir die Idee mit den Skate-Regalen abgeschaut. Wir hatten zwar selber keine Vintage-Board da, aber der große Kinderflohmarkt im August bescherte uns diese beiden wirklich alten Teile. Den Teppich habe ich bei Urban Outfitters entdeckt - dank des Tipps von Birgit (Danke nochmals an dieser Stelle).
Das Hochbett ist so hoch, dass ich problemlos darunter stehen kann (1,64 cm). Die Idee, einen Teppich umgekehrt unter die Matraze zu legen haben wir uns bei Ikea abgeschaut. Finde ich sehr charmant. Damit Paul sich richtig wohl und eingemummelt fühlt, kann er zwei Vorhänge vor sein Bett ziehen. Hat außerdem den Vorteil, dass der Schreibtisch auch mal völlig verwüstet hinterlassen werden kann, ohne es auf den ersten Blick zu sehen :-).

Das Waschbecken war schon immer in dem Raum - der früher auch mein Kinderzimmer war. Wenn man wie wir nur ein winziges Bad haben, ist so eine kleine Waschgelegenheit super.

Der Boden ist übrigens, wie auch in meinem Büro, ein Linoleum-ähnlicher, selbstklebender Belag, der Streifen für Streifen geklebt wird. Ein Industrieboden, der ziemlich viel aushält und leicht gereinigt werden kann. Da ist es dann egal, wenn der Saft oder das Pinselwasser sich mal quer durchs Zimmer ergießt. 

Sicher wird in den nächsten Wochen und Monaten noch einiges an Krimskrams-Deko hinzukommen. Der Apfel fällt ja bekanntlich nicht weit vom Stamm :-).

Euch einen ganz tollen, mit Herbstsonne erwärmten Sonntag,
Steph

Paul´s Reich
Achtung, Vorhang ...

... auf! Dank Hochbett kaum Raumverlust.


Kleine Waschgelegenheit

Kindersammelsurium

Sitzsack für laue Momente

O-Ton: "Die fahren viel besser als mein neues Board".


Kommentare:

  1. Wow, die Idee mit dem Skateboard klau' ich Euch!!!
    Echt schön geworden!!!
    LG Nadine

    AntwortenLöschen
  2. Super... total gemütlich und trotzdem funktional!
    Ich finde das Regal mit den alten Boards auch echt den Hingucker... viel Spass in Deinem neuen Reich, Paul!

    Liebe Grüße...

    Birte

    AntwortenLöschen
  3. Wie toll das geworden ist!! Ein wirklich supersupersuperschönes Kinderzimmer mit viel Liebe zum Detail!

    Was ich zudem ganz toll finde, ist die Tatsache, dass es früher schon Dein Kinderzimmer war!

    Das Waschbecken ist auch praktisch und hätte ich auch gelassen - super um Wasserbomben zu machen ;).

    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. sehr schönes und cooles zimmer und so schön zeitlos, daß Du nun ncht so schnell nochmal alles umräumen musst...mein grosser hat auch das Expedit abgestaubt für bücher und co, das macht es echt ordentlicher...
    unter dem hochbett könnte ich nicht stehen mit 1.80, aber ich finde es cool, wenn man in die höhe beim einrichten geht...
    die boards an der wand - HAMMER!!!
    liebe grüsse und bitte mehr von eurer wohnung!

    AntwortenLöschen
  5. Da ist der Kurze aber bestimmt stolz, oder? Besonders praktisch find ich die Waschgelegenheit im Zimmer, hab ich mir früher immer gewünscht!
    Und die Skateboards sind natürlich obercool!!!

    AntwortenLöschen
  6. Das Skateboard Regal ist echt klasse...aber eigenes Waschbecken natürlich auch. Da ist der morgendliche Stau im Bad zumindest etwas milder, oder?

    AntwortenLöschen
  7. Wie traumhaft! Ich wünschte ich hätte auch so ein Zimmer gehabt - nur ein bißchen mädchenhafter. Die Board - Regale sehen genial aus!

    AntwortenLöschen
  8. sehr, sehr, sehr cool! besonders klasse: das skateboard-regal und ein waschbecken im zimmer zum schiffchen schwimmen lassen und quatsch machen (siehe carmens kommentar...).
    schöne grüße von mano

    AntwortenLöschen
  9. Boa total cool und jungenhaft.Die Skateboards an der Wand sind klasse!

    Herzlich,Mia

    AntwortenLöschen
  10. Hi, die Skateboard-Regale sind der Renner - Suuuper Idee.
    LG Norbert

    AntwortenLöschen
  11. wow!! das ist wirklich extrem super geworden. aber das war mir ja schon klar :)
    ich bin ja noch 4 wochen da und werde mich sicher auch mal von unterwegs melden. aber ich vermisse dich auch schon :(( dicken knutsch an dich meine liebste, holunder

    AntwortenLöschen
  12. Ein richtiger Racker-Traum. Schön mit dem vielen Weiß und auch schon ein richtiges Schulkind-Zimmer. Sehr erwachsen. Und wie findet er es? Coooool? ;-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  13. ja, das weckt kindheitserinnerungen :D ich hatte auch ein hochbett, aber es war gerade so hoch, dass ich mir eine höhle bauen konnte. @carmen, hoffen wir für dich, dass er das gaaanz spät rausfindet, auch wenn der boden wasserresistent ist :D Liebe Grüße, Jan

    AntwortenLöschen
  14. Ein ganz tolles Jungszimmer hat Paul jetzt! Den Teppich hab' ich auch bei u.o. bewundert und mich dann für ein ähnliches Modell entschieden. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen