17.01.12

Slapstick Vol. 3

Im März wohne ich 5 Jahre, wo ich jetzt wohne.
Seit Mai 2010 lebt Katze Menchu mit uns im Haus.
Seit November 2011 auch noch Katze Feli.
Nie Probleme. Nie andere Viecher bis auf ein paar Fliegen, Spinnen und mal eine Biene, die sich darüber hinaus hier tummeln.

Und gestern höre ich es hochtönend fiepen: eine M A U S ist im Haus.
Ich habe mich entspannt zurückgelehnt ... mit uns leben ja Mäusefänger wie oben benannt.
Dass aber die beiden eigentlich Elefanten sind, weil Angst vor Mäusen ... das wusste ich nicht und die Entspannung ist hin.

Die Maus hat sich hinter dem langen Vorhang versteckt. Beide sitzen davor und wissen scheinbar nicht, wie den Vorhang an die Seite bringen um die Maus zu fangen. Kein Ding, Vorhang durch Menschenhand beiseite geschoben, Katzen können Maus erblicken und ... flüchten in die Raummitte.
Maus nicht gefangen -  Vol. 1

Katze Feli traut sich dann irgendwann doch hinter den Vorhang - nur der puschelige Schwanz schaut noch ein Stück hervor und wedelt erregt. Katze Menchu erkennt das als ... klare Spielaufforderung und stürtzt sich auf den Schwanz von Katze 1.
Maus nicht gefangen - Vol. 2.

Maus kommt aus Versteck, Katze Menchu sieht das und schaut ... um genüsslich auf ihrem Platz zu verharren und dem Schauspiel gebannt zu folgen ... mit dem verbliebenen Auge. Wo Katze 2 sich zu diesem Zeitpunkt aufhält, ist unbekannt.
Maus nicht gefangen - Vol. 3

Ihr dürft raten, wer heute eine Falle aufstellt :-).

Herzliche Grüße aus Slapstick-Hausen,
Steph


Kommentare:

  1. ich hab mich kaputt gelacht über deine beiden komiker! herrlich auch das kommentierte foto. das nächstemal musst du eine filmkamera aufstellen! da hoff ich doch jetzt mal, dass die maus der falle entkommt... (aber nur, um dann den film bei y.tube zu sehen!)
    immer noch herzlich lachend, mano

    AntwortenLöschen
  2. haha, auf dose warten, ja das kenn ich :)
    sehr gut und viel glück beim einfangen!

    AntwortenLöschen
  3. ja woher soll man denn wissen, dass mäuse zum essen sind, wenn das futter sonst immer aus der dose kommt ;) bin schon gespannt auf die fortsetzung. lg, mrs.columbo

    AntwortenLöschen
  4. Kicher, das ist ja köstlich.
    Erinnert mich an meine zwei Hundejungs, die immer aus dem Häuschen geraten, wenn wir säuseln "wo ist die Katze?" Dann krakeelen sie herum und fühlen sich ganz stark.

    Tja und im Sommer im Garten - wir sitzen mit den Hundis im Gartenzimmer - stolziert eine Mieze vorbei. Die Hundis gucken freundlich und nicht gerade interessiert. Erst als mein Mann säuselt "Miezekatze" fangen beide an zu poltern und übersehen die Katze dabei aber geflissentlich, grins.
    Sie würden auch einer Katze nie etwas tun, denn erstens sind die größer und zweitens hatten sie schon sehr nette und entspannte Katzenbegegnungen.

    Ganz liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann dir mal eine von unseren 4en ausleihen. Alles beste Mäusefänger! Allerdings sind sie auch die Einzigen, die hier Mäuse reinbringen..., aber wenigstens sorgen sie schon dafür, dass diese dann nicht überleben (was mir ja immer ein leicht schlechtes Gewissen bereitet)...:-/
    Am Wochenende waren wir unterwegs und als wie heimkamen, hatten wir erstmal das blutige Masaker in der Küche zu beseitigen. Da hat einer durch die Klappe die Maus mit hereingebracht und irgendein anderer hat dann wohl noch mit ihr gespielt. Ist auch nicht immer schön, da würde ich manchmal lieber eine (Lebend)Falle aufstellen.

    Deine Vase ist noch nicht unterwegs, habe es noch nicht geschafft, wegen fehlendem Auto und wenn ich eins habe, ist die Post zu. Aber ich seh zu, dass ich sie so schnell wie möglich auf den Weg bringe.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. ;)...das ist einfach süss...habe mal sowas ähnliches erlebt mit unserem damaligen Hund...ja, Tiere haben auch ein spannendes Innenleben...ich wünsch dir bald mausfreie Nächte...drück dich...cheers and hugs...i...

    AntwortenLöschen
  7. Hihi, so ein Katzen-Exemplar kenne ich auch. Unsere Nachbarskatze: ist den (Mini)Baum hochgestiegen und kam nicht mehr vor noch zurück geschweige denn herunter. Und der Baum ist gerade mal so groß wie ich :) Tiere sind schon große Unterhaltungskünstler. Ich könnte gar nicht mehr ohne! Viele liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  8. hahahahaha, wie lustig! ich hoffe du holst keine mausefalle, wo dieses kleine tierchen stirbt ... ich hatte mal einen hamster, gedenke somit immer an die kleinen untermieter! :D wenn man weiß wie viele gestandene menschen bei einer maus auf den stuhl springen ... dennoch dir noch viel erfolg steph-mäuseschreck und liebe grüße, Jan

    AntwortenLöschen
  9. Haha, von solchen Katzen hab ich ja noch nie gehört ^^ war sehr lustig zu lesen. Viel Glück noch dass ihr das Mäuschen bald fängt!
    xx

    AntwortenLöschen
  10. ich lache tränen seit 3 minuten :)) wie herrlich ist das denn ?? bei der nächsten maus musst du mal mitfilmen!
    allerliebste grüsse, holunder

    AntwortenLöschen