31.08.11

"Haarwachsinformation"

Kleine Zwischeninfo: so weit bin ich schon wieder mit meinen Haaren (aber sicher kann man die Piepmatzohrringe noch gut sehen - von einer "Wallawalla-Mähne" bin ich ja noch weit entfernt!)
:-)!

Und nach der Kurzhaarfrisur stelle ich fest, dass mir die längeren Haare besser gefallen.
Um´s mit Nina Hagen zu sagen "unbeschreiblich weiblich"!

Haarig-herzliche Grüße,
Steph


30.08.11

Für mich

Normalerweise trage ich Silberschmuck. Aber da ich mir zur Geburt von Paul vor über 5 Jahren einen goldenen Ring mit Onyx geschenkt habe, ganz selten dann auch mal Goldschmuck. Nur leider habe ich so wenig dazu. Gold und Silber mischen mag ich nicht so gerne.

Heute habe ich mir dann in dem DaWanda-Shop "Myjewelrycloset" eine Vogelschar gegönnt.
Süß nicht wahr!
Und wo der Herbst doch naht, können so Piepmätze ja nicht schlecht sein :-)!

Euch ganz viele liebe Grüße,
Steph




28.08.11

Sonntags-Süß & Samstags-Chutney

Mein Kuchen von heute war super lecker. Diesmal mit Birnen und Zimt & Zucker (Rezept von hier).
Aber noch besser als den Geschmack finde ich die Bilder vom Kuchen :-).





Gestern habe ich zum ersten mal Tomaten-Chutney gekocht. Da ist´s umgekehrt - die Bilder ok, der Geschmack: ein reiner Wahnsinn -grins-.

Wer es nachkochen möchte, muss viel Zeit mitbringen. Ich habe die dreifache Menge gemacht, da sich der Aufwand sonst nicht lohnt wie ich finde. Allein das Schnippeln hat eine gute Stunde gedauert. Dann nochmals circa 3,5 Stunden für´s Kochen rechnen.

Hier das Rezept (einfache Menge):




Tief ins Glas geschaut.

Und die Boxer-Brüder haben einen Hund bekommen!

Was sich anhört, als hätte ich Erscheinungen aufgrund akutem Alkoholmissbrauchs, erweist sich erst als Trugschluss wenn man die folgenden Bilder betrachtet :-)!
Mein Mann hat mir die wunderbaren alten Matroschkas mitgebracht - die wir in die Tiefen des Glases gestellt haben. Und meine Freundin brachte mir den Hund mit, der nun neben den Boxern in der Vitrine steht.

Über beides freue ich mich riesig!

Euch einen wunderschönen Sonntag, ganz herzliche Grüße,
Steph




27.08.11

Tüdelkrams

Den kaufe ich am liebsten - so kleine Sachen, die das Herz erfreuen.
Kleine Ding, die nicht so teuer sind. Die man "mal eben mitnimmt".

Darum war ich jetzt auch wieder für mein Lädchen shoppen - lauter Tüdelkrams von Madame Stoltz:-).
Hoffe, mein Kundinnen mögen die Sachen auch (ich kaufe nämlich nur Dinge, die mir gefallen)!

Was meint Ihr?

Ganz herzlichst,
Steph


















25.08.11

19.44 h - es dunkelt

In den letzten Tagen ist es mir ganz extrem aufgefallen, dass die Tage schon wieder so viel kürzer werden. Natürlich ist das in jedem Jahr so, aber der Verlauf der Jahreszeiten hat für mich immer noch etwas faszinierendes, magisches.

Zeit, die Kerzen wieder anzuzünden ... darauf freue ich mich jedes Jahr wieder ... bis der März da ist.
Dann mag ich kein Kerzenlicht mehr sehen.

Habt Ihr auch Dinge, an denen Ihr Euch immer und immer wieder erfreuen könnt - und sind sie noch so normal, vielleicht sogar banal?

Habt einen tollen Donnerstag-Abend,
Steph



24.08.11

Natural materials

Ein paar Kleinigkeiten der letzten Tage. Ach mein Auge freut´s - diese warmen Naturfarben und -materialien.

Und ein neues, aber diesmal kleines Projekt: der Alkohol wird umgefüllt. Mich nerven diese bunten Flaschen. Meine neutralen Püllekes mit Tape sind doch viel wohltuender für´s Auge.
Und der Inhalt bleibt ja gleich lecker - für die Kehle.

Und dann wollte ich Euch noch sagen, wie sehr ich mich über Eure Kommentare freue!!!!!!!!!!
Immer wieder - jeden Tag auf´s Neue!!! DANKE!!!!!!!!

In diesem Sinne Euch liebste Grüße,
Steph





23.08.11

Tick - Tack - Getagged

Kannte ich so noch nicht - aber wenn da jemand neugierig ist, wie ich so bin: Bitteschön!
Hier folgt ein Körbchen buntes.
Was ich allerdings nicht mache, ist dieses Tagg-Dings weitergeben. Da bin ich eigensinnig weil mir das zu sehr nach Kettenbrief ist. Ich bitte also um Verständnis!

(Erzähle mindestens 5 Eigenschaften, welche dich zu etwas Besonderem machen. Bist du besonders liebenswert, lustig und komisch, vielleicht sogar für den Einen oder Anderen eklig, oder vielleicht sogar weltbewegend? Schreibe einen Post und nenne mindestens 5 Marotten, Spleens, Eigenarten, ect. – gerne auch mehr!
Tagge 5 andere Bloggerinnen / Blogger, bei denen es dich besonders interessiert. Schreib ihnen einen Kommentar, damit sie das auch wirklich mitbekommen!).
1. Ich bin ein Wohnchaot - heute so, morgen anders.
2. Für manche Leute bin ich ein rotes Tuch, weil ich selten ein Blatt vor den Mund nehme.
3. Für viele bin ich eine ehrliche Haut, weil das mit dem Blatt vor dem Mund eben nicht ist.
4. Bei schlechten Phasen kann ich für nix explodieren und auch mal ungerecht sein.
5. Ich kann mich mit ganzem Herzen ernsthaft entschuldigen.

Liebste Grüße,
Steph



21.08.11

So

Die gewollte sanfte Veränderung ist soweit durch. Wenn der neue Stuhl dann noch da ist ... und die 3 alten Felle, dann passt´s mir erstmal.

Gestern habe ich hat mein liebster Mann aus den Tiefen unseres Kellers noch diesen uralten Kneipenstuhl  hochgeholt. Auf dem hat schon mein Opa gezockt. Die besagte Kneipe gibt es schon über 20 Jahre nicht mehr.
Und heute habe ich mir noch einen alten Arzthocker sowie ein super vintage Nachtschränkchen gekauft. Ordentlich abgeschrubbt, Lampe ummontiert und fertig.

Jetzt halte ich mal ein wenig die Füße still und genieße, wie wir´s jetzt haben!

Liebste Grüße,
Steph





20.08.11

Gartengestaltung

Im Garten tut sich gerade eine Menge. Zum einen natürlich, weil das Wetter dazu einlädt. Zum anderen, weil es am 09. und 10. September eine Home & Garden-Austellung bei uns gibt.

Der Schaukelstuhl steht zwar nicht ständig im Garten, wurde dort aber heute von mir gefinished.
Und wenn wir noch Platz im Wohnzimmer hätten ... haben wir aber nicht.

Euch einen ganz tollen und sommerlichen Samstag-Abend
Steph







19.08.11

Windsor-Stühle

Der Windsor-Stuhl ist ein vor allem in Großbritannien und Nordamerika verbreiteter Stuhltyp. Er wurde im frühen 18. Jahrhundert in England entwickelt und wird bis heute produziert. 
Der Windsor-Stuhl, entstanden in der Nähe der englischen Stadt High Wycombe, seine Bezeichnung trägt er allerdings nach der Stadt Windsor,  gehörte zu den ersten massenproduzierten Möbeln.
(Quelle/Auszüge: wikipedia)

All das wusste ich nicht, als ich mir gestern meinen neuen Stuhl gekauft habe (der allerdings noch nicht bei mir eingetroffen ist). Wohl aber, dass sich nicht nur aktuell Patricia Urquiola für Kartell mit einer Neuauflage befasst, sondern auch schon Tapiovaara den Windsor-Stuhl als Vorbild hatte.

Ich hoffe, dieser kurzer Exkurs interessiert Euch!


Liebste Grüße,
Steph

der-designerstuhl.de

ebay

Meiner - über esthetiko

17.08.11

It´s time for ...

Rock´n Roll!!!

Scheint sich gestern Paul nach seinem intensiven Badewannen-Aufenthalt gedacht zu haben.
Aber mit dem Föhn ist das ja auch irgendwie kein Wunder, oder?

Herzlichst,
Eure Steph




16.08.11

Etsy Amerika

Ich habe meinen ersten Einkauf bei etsy getätigt. Heute kam mein Päckchen an - nach guten 2 Wochen.
Da kann man doch wirklich nicht meckern. Schneller Versand und tolle Teilchen.
Eingekauft bei "viciousvintagechic". Ich freue mich, ist doch ein weiterer Schritt zu warmen Farben und meiner Vorstellung von "Industrievintage" (es gibt wahrscheinlich einen besseren Ausdruck dafür).


Liebste Grüße,
Steph





14.08.11

Stockholm auf Rädern

Na ja, eigentlich eher "auf Rollen". Nicht dass hier noch einer denkt, wir hätten einen schnellen Städtetripp gemacht. Es geht um unseren Couchtisch Stockholm von Ikea.

Wir essen gerne vor dem Fernseher (ob das jetzt Esskultur ist oder nicht lass ich hier mal unter den Tisch fallen). Jedenfalls muss der Tisch dann immer rangezogen werden - frau hat kurze Arme und keinen langen Hals. Das hat zur Folge, dass der Teppich sich regelmäßig in Wellen legt. Ab heute: legtE! Denn ich habe Rollen unter die Beine geschraubt ... lagen im Keller rum.

Scheint mein DIY-Wochenende zu sein :-).

Genießt Euer Sonntags-Süß - wir haben´s gerade auf,
Steph








13.08.11

Mal schnell angedübelt

Jetzt ist es zwar schon so, dass meistens die Männer hier im Haus bohren, schrauben und dübeln.
Aber wenn gerade alle unpässlich sind, kann ich das durchaus auch selber. Besser jedenfalls, als warten.
Und meinen ersten Werkzeugkasten nebst Bohrmaschine & Co. habe ich vor 20 Jahren beim Auszug schon mit im Gepäck gehabt.

Altes Treibholzbrett mit Haken von Madame Stoltz versehen und an der Wand befestigt. Noch schnell das neue hohe Glas vom Trödler befüllt und das herrlich verrannzte Emailleschild aufgehängt - fertig ist mein veränderter Arbeitsbereich.

So, finde ich gut. Jetzt erst einmal ein frisches Tässchen Kaffee dazu!

Viele Grüße,
Eure Steph

P.S.: Gehört immer noch alles zur Veränderung :-) ... sanft, aber es wird.